Physiotherapie beim Dorfplatz | Allschwil

Physiotherapie beim Dorfplatz in Allschwil

Behandlung von Beschwerden der Gelenke, Muskeln und der dazu gehörenden Organe und Strukturen

Aktive & passive Behandlungsmethoden

Unser Ziel: Optimierung des Genesungsprozesses und Eingliederung in Alltag, Beruf und Sport

Von Massagen, über Triggerpunkt-Therapie bis Ernährungsberatung

Wir bieten ein breites Spektrum an verschiedensten Behandlungsmethoden der Physiotherapie

Massage / Taping

Massage & passive Massnahmen und Taping bei der Physiotherapie beim Dorfplatz in Allschwil

Massage und passive Massnahmen

Bei Bedarf bieten wir auch die klassische Massage an. Diese uralte Anwendung hat, in gut geschulten Händen und bei der richtigen Indikation, nach wie vor einen hohen Stellenwert.

Weitere passive physikalische Methoden, die wir situationsgerecht einsetzen sind:

  • Ultraschall
  • Elektrotherapie
  • Laser
  • Fango
  • Eis

Taping

Es gibt mehrere Tapingtechniken, die wir nachfolgend kurz erläutern.

Taping mit Leukotape K (Kinesiotape)

Wirkungen und Besonderheiten des Tapings mit Leukotape K

Das Tape stellt hauptsächlich eine positive sensorische Information mit Wirkung über die Haut für den Körper dar. Der körpereigene Selbstheilungsprozess kann dabei aktiviert und unterstützt werden. Über Verbesserung der Mikrozirkulation (d.h. verbesserter Blut- und Lymphabfluss im betroffenen Gewebe) kann eine Schmerzlinderung und damit Funktionsverbesserung erreicht werden. Durch die veränderte sensible Rückmeldung kann es über propriozeptive Stimulierung zu einem verbesserten Bewegungsgefühl und zu verbesserten Bewegungsabläufen kommen. Leukotape® K hat dadurch auch Einfluss auf die Muskelspannung und kann zu einer verbesserten Statik führen. Die Wirkung wird erst bei korrekter Anlagetechnik und anschliessender Wiederaufnahme der Gelenkfunktion (Bewegung oder Belastung) erreicht. Leukotape® K ist nicht zur Ruhigstellung von Gelenken gedacht. Es ist das Ziel, die volle Bewegungsfreiheit von Haut, Gelenken und Muskulatur zu erhalten und zu verbessern (aktivierende, mobilisierende Tapeanlage).

Besonderheiten

Hoher Tragkomfort über mehrere Tage ohne Qualitätsverlust (Sport / Schwimmen / Duschen / Sauna möglich)

Einfluss auf Haut, Gelenk, Muskulatur, Faszien und Bänder auch ausserhalb der Therapie. Dadurch anhaltende stimulierende Wirkung auf Muskulatur und Gelenke sowie auf Lymph- Gefäss- und Nervensystem.

Eine Kombination mit anderen Therapiemethoden ist jederzeit möglich.


McConnell Tape

Im McConnell Konzept geht es um die Korrektur von Gelenkfehlstellungen (im Knie und Schulter Bereich) mittels einer Tapeanlage

Nur ein zentriertes Gelenk ist in der Lage optimal zu funktionieren.

Die Zentrierung ist von vielen Faktoren abhängig: Muskelgleichgewicht, Muskelspannung, Gelenkbeschaffenheit, Festigkeit der gelenknahen Bänder sowie Integrität der Gelenkskapsel.

Ist eines der vorgenannten Systeme „ außer Gefecht“ gesetzt, führt dies zu einer Dezentrierung des Gelenks. Diese Dezentrierung kann zu Schmerzen führen, welche wiederum andere Systeme hemmend beeinflussen. Ein „Teufelskreis“ ist in Gang gesetzt.

Das McConnell Tape setzt hier mit verschiedenen Klebetechniken an. Es wird symptomatisch geklebt, dass heißt nur die Schmerzen werden reduziert, die Ursache bleibt zunächst unverändert.

Im schmerzfreiem bzw. schmerzreduziertem Zustand können dann Übungen gemacht werden, um die Ursachen zu beeinflussen.


Haben Sie Fragen oder wollen Sie einen Termin vereinbaren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Praktische Informationen